bflow* Toolbox
Neuigkeiten
https://hosting.zeta-producer.com/customer-114260-495903216/neuigkeiten.html

Neuigkeiten

10. Mai 2017 Bei der Conference on Advanced Information System Engineering [CAiSE] (12.-16. Juni in Essen) wird am Donnerstag in der Tool-Demo-Runde die bflow* Toolbox vorgestellt. Hauptaugenmerk liegt auf der neuen Möglichkeit, erwünschte Modelleigenschaften mit dem Modell gemeinsam zu speichern und diese als "Regressionstests" regelmäßig und automatisiert zu testen.

6. Dezember 2016 Version 1.4.0 der bflow* Toolbox ist (unter Windows) verfügbar. Sie kann von https://github.com/bflowtoolbox/app/releases/tag/1.4.0 heruntergeladen werden. In dieser Version gibt es viele Neuerungen, so dass eine Aktualisierung empfohlen wird. Und das ist neu:

  • Man kann durch Benutzung der Sicht "Annotationen" Modellelemente mit vorgefertigten oder selbst hinzugefügten Symbolen "dekorieren" (siehe Meldung vom 26. August 2015).
  • Der "Modelling Wizard" wurde verbessert, so dass man über weite Strecken modellieren kann, ohne die Maus anzufassen.
  • Es ist möglich, EPK-Modelle mit Aktivitäten eines Vorgangsketten-Diagramms zu verknüpfen ("zu hinterlegen").
  • Verweise von einem Diagramm zu anderen können jetzt durch einen einfachen Klick (auf das Dreieck-Symbol, das den Verweis anzeigt) verfolgt werden.
  • Andere Eclipse-Plugins können über den Menüpunkt Hilfe - Install new Software leicht hinzugefügt werden. Eine Installation des Eclipse-Plugins BPMN Modeler etwa ist möglich von der Quelle http://download.eclipse.org/bpmn2-modeler/updates/kepler/1.0.1 (keine andere Version verwenden!)
  • Es gibt Organigramme als neue Diagrammart.
  • In EPK-Modellen kann man nicht mehr versehentlich die falsche Pfeilart für Verbindungen benutzen.
  • Die für Add-Ons nutzbare Prolog-Version wurde auf 6.6.6 aktualisiert.
  • Größenänderungen von Aktivitäten in Vorgangsketten-Diagrammen sind jetzt problemlos möglich.
  • Eine neue Sicht "Modelleigenschaften" erlaubt die Definition und den Test von Eigenschaften eines Modells (detaillierte Dokumentation folgt).

Achtung: Für Vorgangsketten-Diagramme gibt es ein neues Dateiformat!

7. März 2016 Ab heute ist das Portal des Standardisierungsprojektes für die EPK-Notation freigeschaltet. Es ist unser Ziel, dass die bflow* Toolbox diesen Standard voll unterstützen wird.

2. März 2016 Kollegen der Unis in Osnabrück, Koblenz-Landau und Münster stellten heute eine Studie vor, in der EPK-Modellierungswerkzeuge verglichen werden. In der Vergleichstabelle gibt es ein einziges Werkzeug ohne Minuszeichen - die bflow* Toolbox:

(Quelle: Karhof, A., Jannaber, S., Riehle, D. M., Thomas, O., Delfmann, P., & Becker, J. (2016). On the de-facto Standard of Event-driven Process Chains: Reviewing EPC Implementations in Process Modelling Tools.)

22. Februar 2016 Geschäftsprozessmodelle sind oft absichtlich so modelliert, dass nur die wichtigsten Pfade gezeigt werden. Details werden dann, um die Komplexität zu verringern, weggelassen. Wenn nun ein solches Prozessmodell als Ausgangspunkt für die Anforderungserhebung in einem Softwareprojekt genutzt werden soll, müssen in der Regel zusätzliche Fragen beantwortet werden. Bei der Fachkonferenz Modellierung 2016 in Karlsruhe und bei der Konferenz für Anforderungs-Spezialisten REFSQ 2016 in Malmö werden wir ein bflow-Addon vorstellen, dass bei gegebenem Modell zumindest einen Teil der offenen Fragen automatisch stellt.

6. Oktober 2015 Am 6. November werden wir bei einer Veranstaltung der BPM Offensive Berlin unsere Erfahrungen mit dem bflow-Simulations-Add-On und anderen Simulationswerkzeugen (PAOptima, ExtendSim) vorstellen. Die Veranstaltung findet bei der Firma Signavio statt.

26. August 2015 Die Vorab-Version 1.4.0-alpha für Windows kann hier heruntergeladen werden. Keine Angst vor dem "alpha"! Es besagt nur, dass noch nicht alle geplanten Funktionen vorhanden sind. Mit dem Release kommt die neue Funktion hinzu, Modellelementen mit beliebigen Symbolen zu "dekorieren". Einige mitgelieferte Dekorationen können direkt mit der neuen Sicht "Annotationen" genutzt werden (Fenster - Sicht anzeigen - Andere - Modeling Toolbox - Annotationen).

Zu den mitgelieferten Symbolen, die das Modellierungswerkzeug erweitern, gehören unter anderem:

Und wie bei der bflow* Toolbox üblich, können leicht eigene Symbole hinzugefügt werden.

23. Juli 2015 Bei der BPM-Konferenz in Innsbruck demonstrieren wir am 2. September, wie sich die Erweiterungsmechanismen der bflow* Toolbox (Dateiexport und -Import, Erstellen von benutzerdefinierten Attributen und Add-ons) auch für andere Eclipse-basierte Modellierungswerkzeuge nutzen lassen. Am 3. September geben wir beim EMISA-Fachgruppentreffen einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen, bei denen Modellierer mit Namenskonventionen darin unterstützt werden, Modellelemente auf einheitliche Weise zu benennen.

20. Juli 2015 Wir stellen unsere Versionsverwaltung für den bflow-Quelltext um. Entwickler können zukünftig per git auf https://github.com/bflowtoolbox/app zugreifen. Für eine Übergangszeit werden auch die bisherigen Ressourcen auf Sourceforge noch genutzt werden können.

6. Juli 2015 Eine neue Version der bflow* Toolbox - Version 1.3.1. - kann hier heruntergeladen werden. Englische und deutsche Programmversion sind im Grunde völlig identisch; sie unterscheiden sich nur durch die anfangs voreingestellte Sprache (die man aber später noch immer ändern kann).
Die bflow* Toolbox 1.3.1 baut auf der aktuellen Eclipse-Version Luna auf und bringt verschiedene Verbesserungen mit, unter anderem:

  • Beim Erstellen eines neuen Modells steht eine deutlich größere Zeichenfläche zur Verfügung
  • Fehler beim Export von Modellen ins PDF-Format behoben
  • Die Sprache zur Definition eigener Exportformate wurde um Unterstützung um die Generic Tools for Velocity erweitert.
  • EPK-Modelle können als BPMN exportiert werden.
  • Für oEPK-Modelle gibt es wieder (wie schon einmal in früheren Versionen) das Attribut- und Methodenrepository.
  • Beim Kopieren von Modellelementen werden benutzerdefinierte Attribute mit kopiert.
  • Über den Menüpunkt "Hilfe - Install New Software" kann der Funktionsumfang der bflow* Toolbox um weitere Eclipse-Plugins (z.B. UML- oder BPMN-Editor) erweitert werden. Man sollte darauf achten, dass diese Werkzeuge für die Eclipse-Version Luna vorliegen!

Mit der neuen Version hat sich der Aufbau von Add-on-Definitionsdateien leicht geändert, so dass der Import von früheren Versionen nicht mehr möglich ist. Die Add-ons funktionieren aber weiterhin - bei Bedarf muss einfach noch einmal eine neue Add-on-Definitionisdatei erzeugt werden (siehe Abschnitt 2.3.5 im Handbuch "Anpassen und Erweitern von bflow*").

Inzwischen ist auch die Arbeit an der Nachfolgeversion 1.3.2 schon gut vorangekommen. In dieser wird es möglich sein, oft genutzte EPK-Modellfragmente als Vorlagen zu speichern und diese Vorlagen dann ins Modell einzufügen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, Modellelemente mit beliebigen (auch selbst erstellten) Icons zu "verzieren". Damit können zusätzliche Informationen dargestellt werden (etwa zu Risiken oder zu Sicherheitsanforderungen). Diese Funktion kann von Entwicklern bereits mit dem Quellcode-Zweig "Risk Annotations" getestet werden.

1. März 2015 Die Dokumentation zum Anpassen und Erweitern von bflow* wurde vollständig aktualisiert und überarbeitet.

23. Februar 2015 Es gibt zwei neue Dokumentationen: Mac OSX-Benutzer können hier nachlesen, welche Besonderheiten es bei der Benutzung der bflow* Toolbox auf dem Mac zu beachten gibt (es sind nicht allzu viele!) Und Programmierer von Erweiterungen finden hier eine Kurzdokumentation zum Erstellen von Modellexporten mittels Velocity-Engine.

13. Januar 2015 Das Material für Lehrer und Dozenten wurde um Übungsaufgaben und englischsprachige Präsentationsfolien erweitert. Vielen Dank für die Beiträge (weitere sind jederzeit willkommen)!

11. Januar 2015 Mit dem neu hinzugekommenen Add-On QoS-Tool können Prozessattribute wie Kosten, Zeit und Zuverlässigkeit berechnet werden.

6. Juli 2014 Unter der neuen Rubrik "Partnerprojekte" werden Projekte vorgestellt, die unter Verwendung der bflow*-Technologie erstellt wurden. Neben zwei Modellierungswerkzeugen ist das die Kewee-Plattform, die zum freien Austausch von geprüften Referenzmodellen dienen soll.

17. Juni 2014 Am 19. Juni wird auf der CAiSE-Konferenz das Werkzeug UPROM vorgestellt, das auf Basis der bflow* Toolbox entwickelt wurde.

4. März 2014 Eine aktualisierte Version des Benutzerhandbuchs ist hier verfügbar.

28. Februar 2014 Auf der Tagung Modellierung 2014 in Wien stellen wir am 19. März die Erweiterungsmöglichkeiten der bflow* Toolbox vor.

5. Januar 2014 Die Version 1.2.7 für Windows, Linux und Mac kann jetzt hier heruntergeladen werden.
Und das ist neu:

  • Kopieren und Einfügen (STRG+C /STRG-V) geht endlich problemlos.
  • Es gibt ein neues Farbschema, das genutzt werden kann, um Modelle in gut lesbare Präsentationsfolien einzufügen.Die Original-Farben der Modelle sind als Projektion nicht optimal lesbar.
  • Der ARIS-Import beherrscht korrekt Modelle in den ARIS-Versionen 6.1 bis 7.1 nun auch mit Sonderzeichen.
  • Der Export eines Modells als Bilddatei ist leichter zu finden, nämlich per Rechtsklick im Projektexporer - Exportieren - Modeling Toolbox.
  • Es gibt mehrere neue Export- und Importformate.
  • Beim erstmaligen Anlegen eines Modells wird das Projekt automatisch mit angelegt (sicher hilfreich für Einsteiger!)
  • Wer nur ein einziges Projekt angelegt hat, muss bei Dialogen wie "Importieren" nicht mehr angeben, dass dieses Projekt benutzt werden soll.
  • Man kann ohne viel Arbeit die Größe eines Modellobjekts so wählen, dass es gerade so groß ist, wie seine Beschriftung (Diagramm - Beste Größe)
  • Der Wizard, mit EPKs schnell per Eingaben in eine Tabelle modelliert werden können, ist mit STRG+1 aufrufbar.
  • Neben XSLT kann jetzt auch Velocity als Transformationssprache für Modellexporte genutzt werden.
  • oEPKs können in ein UML-Klassendiagramm überführt werden, das in anderen gängigen Modellierungswerkzeugen (z.B. MagicDraw oder Poseidon UML) genutzt werden kann.

17. November 2013 Für Entwickler wird das Bauen eines lauffähigen bflow*-Programms einfacher: Ab sofort findet sich sämtlicher Code hier. Es ist also nicht mehr notwendig, den Code aus zwei Repositories zu mischen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Bauen von bflow* gibt es hier.

17. September 2013 Open Source-Projekte sind immer wieder für eine Überraschung gut! Eine Woche nachdem die Conference on Business Process Management erstmals in Peking stattfand, kommt die Mehrzahl der Nutzer, die die bflow* Toolbox herunterladen, auf einmal aus China. Und die daraus resultierende Veränderung der Download-Statistiken kann sich auch sehen lassen:

2. August 2013 Bei der Multikonferenz Sabre 2013 bieten wir einen Industrie-Workshop zur Prozessmodellierung an.

27. Juli 2013 Die Versicherungsforen Leipzig sind als neuer Partner auf dem Gebiet der Modellierung von Prozessen im Versicherungskontext hinzugekommen. Auch das Material für Lehrer und Dozenten wurde wieder erweitert. Inzwischen wird übrigens weiter an der nächsten bflow-Version gebaut. Ziel ist es, die Bedienung noch weiter zu vereinfachen.

14. Juni 2013 Unter Material für Lehrer und Dozenten gibt es jetzt neue Inhalte (Präsentationsfolien und Beispielmodelle), die sich mit dem Finden von Verbesserungsmöglichkeiten für Prozessmodelle befassen.

6. Juni 2013 Die Dokumentation zum Simulations-Add-On wurde aktualisiert.

23. Mai 2013 Unsere Projektseite auf SourceForge hat jetzt ein anderes Aussehen. Für Entwickler ist wichtig, dass sich mit der Aktualisierung der Entwicklerplattform auch die URL des SVN-Repositories geändert hat.

19. März 2013 Release 1.2.6 ist jetzt für Windows verfügbar. Da die Java-Laufzeitumgebung und Prolog jetzt im Programmpaket enthalten sind, ist die Installation deutlich einfacher geworden: ZIP-Datei entpacken - und fertig! Zur Installation werden keine Administratorrechte benötigt. Für Nutzer, die "deutsch" als Sprache eingestellt haben, sind jetzt auch die meisten Menüpunkte deutsch beschriftet (an den verbleibenden wird noch gearbeitet!) Wer mag, kann natürlich jederzeit wieder die englischsprachige Variante einstellen (Fenster-Benutzervorgaben-Bflow-Sprache).

6. März 2013 Die Dokumentation zum Simulations-Add-On wurde jetzt um eine ausführliche Einleitung und Beschreibung der Installation erweitert.

17. Februar 2013 Auf bflow.org gibt es jetzt eine neue Kategorie mit Material für Lehrer und Dozenten. Der Inhalt soll im Laufe der Zeit noch erweitert werden, Unterstützung dabei ist natürlich immer willkommen.